Markus Huersch

DOP, ScreenWriter & Director

Tomorrow belongs to those who can hear it coming.

(David Bowie)

Die Welt ist im Umbruch. Immer mehr Individuen, Institutionen und Unternehmen entwickeln Utopien, wie ihr Beitrag zur einer positiven Zukunft aussehen soll. Sie schauen nach Vorne und entwerfen ein Bild davon, wohin sie sich entwickeln wollen.

Kein anderes Medium adressiert unsere Emotionen direkter als der Film. Und von diesen hängen unsere Entscheidungen ab. Immer! 
Wer Film in seiner Tiefe versteht hat ein unschlagbares Werkzeug zur Hand um von seiner Utopie zu erzählen. Je mutiger und engagierter wir dies tun, desto grösser ist die Wirkung:

A BOLD STORY!

All     |     DOP    |    ScreenWriter    |    Director

Über mich:

Markus Huersch

DOP, SCREENWRITER & DIRECTOR

und entschieden vielseitig

Was ist es, das mich nach über 20 Jahren in diesem Beruf noch immer fasziniert? Die Lust an der Vielfalt? Das immer Neue oder die nie endende Suche nach nach dem wirklich Richtigen? Die Chance, an jeder Arbeit zu wachsen und dazu zu lernen?

Begonnen hat das Ganze jedenfalls mit Acht und einem Knattern... wenn ich mit der S-8mm-Kamera meiner Mutter ein Ziel anvisierte und dann den Auslöser drückte... dieses Geräusch liess mich zum Superhelden werden, das imaginäre Böse hatte nicht die geringste Chance..!

Der prägende Moment aber war als ich - wie meist - hinter dem aufgespannten Bettlaken stand um die projizierten Bilder seitenverkehrt zu betrachten und plötzlich die bewegten Gesichter meiner Familie blickte: meine verwackelten Bilder brachten sie zum Lachen, berührten sie, liessen ihre Augen glänzen!

mehr lesen

Vorerst wollt ich Pilot und Tierarzt, als Pubertierender schnellstmöglich erwachsen und dann erst mal gar nichts mehr werden. Später die Ausbildung zum Lehrer, ein angefangenes Studium der Kunstgeschichte und Philosophie. Zeitgleich: Der Aufbau eines alternativen Kinos und eines Musikclubs in Bern (mit „I put a spell on you“ hat Screaming' Jay Hawkins als unser erster Act den masslos überfüllten Club zum Sieden gebracht). Dazwischen eher zufällig auf einem Filmset. Oder auch nicht denn: von diesem Moment an war es mir klar!

Filmschule in London, erste Kurzfilme als DOP, Werbung. Drei Filme in Indien gedreht, der Kürzeste davon für einen Oscar nominiert. Weitere Spielfilme. Und noch mehr Werbung.
Und sonst?

Die Vielfalt hat mich schon immer begleitet, das Einzige war nie mein Ziel. Also hab ich erfolgreich ausprobiert und Material für einen möglichst wilden Lebenslauf gesammelt: 
Mit 23 Jahren die Bank überzeugt und ein Haus gekauft. Selber umgebaut, die Küche aus Beton gegossen. „Die wirst du sprengen müssen, wenn du die mal nicht mehr willst...!

Für einen Sattler Westernchops punziert, als Taxifahrer lange Nächte durchfahren wollen aber der Einsamkeit weder Romantik noch Inspiration abgewonnen. 
Stattdessen Konzerte besucht, Texte geschrieben und nachmittags als Einziger im Kinosaal. 
Aus drei einen Citroen Mehari zusammengebaut, eine Lammfelljacke gekauft und auch im Winter damit gefahren.
Als Barkeeper gejobbt und Leidenschaft fürs Kochen entdeckt. 
Das Haus verkauft, den Club aufgegeben und eine Liebe zurückgelassen um in England Film zu studieren.

Reisen, das Fremde, unterwegs sein, im Moment... die Faszination des Unbekannten hat mich viele Jahre in seinen Bann gezogen. Mit lokalen Crews in Arizona, Karachi, der Mongolei, in Trinidad und Südafrika gearbeitet, die Folgen des Krieges im Kosovo dokumentiert. Fremde Kulturen, nie ganz Teil davon, aber immer eingeladen, im Moment. Viel gesehen, erfahren und gelernt, auch Wertschätzung für unser privilegiertes Leben zu Hause.

Dann Jacqueline und ihre 2 Kinder kennengelernt und liebevoll eingeladen worden, Teil ihrer Familie zu werden. Angenommen. Innegehalten. Projekte länger und von Anfang bis zum Ende zu begleiten, dieser Wunsch wurde stärker. Auch die Geschichten selber zu kreieren. Ein Drehbuch hundertmal umgeschrieben: fast masochistisches Training im Überwinden der trügerischen Selbstgefälligkeit. „Kill your darlings“ ist kein Klischee sondern eine Erkenntnis. So tief wie mir nur möglich in die Welt der Figuren eindringen, dabei das Genre nicht aus den Augen verlieren. Der Blick aus der Distanz, überprüfen. Daran gewachsen, von talentierten Kollegen und von überwältigend schlauen Dramaturgen gelernt.

Dazwischen immer wieder Werbung, zur Kamera die Regie hinzugefügt und an der Doppelrolle grossen Gefallen gefunden. Workshops unterrichtet. Die Leidenschaft und das Gelernte weitergeben, meine Erfahrung teilen, durch die Studenten am Puls bleiben und Selbstverständliches hinterfragen. Und jetzt?

Für immer: Leidenschaft und Neugierde. Weiterhin kurze und längere Geschichten entwickeln, Filme drehen, im Team arbeiten. Selber weiter lernen: Was ist der Kern der Geschichte, der uns berührt? Wie erzähle ich sie am besten und welche Bilder kreieren die passende Welt? Was will ich, das bleibt, was drückt meine Haltung aus? Jede Erkenntnis bringt mich einen Schritt weiter und stellt zwei neue Fragen.

AWARDS

"Edi"-Nomination UBS - Digital Banking, 2018

Invited participant "eQuinoxe script development" workshop 2014
für Screenplay "Liz&Nina"

"Shouting Secrets" 2011

  • Winner: Grand Jury Award, Best Feature Film, Rhode Island Intl. FF, 2012
  • Winner: Jury Award, Best Feature Film, 36th American Indian FF, San Francisco
  • Winner: Jury Award, Best Leading Actor, 36th American Indian FF, San Francisco
  • Winner: Jury Award, Best Supporting Actor, 36th American Indian FF, San Francisco
  • Winner: Jury Award, Best Feature Film, Columbia Gorge Intl. FF
    Weitere 20 Auszeichnungen auf der Filmseite

„Pas de Panique“ - TV-Comedy-Drama, 2008

  • Winner - Best Television Drama "cinema d'ecrain 2007"- Geneva
  • Winner - Audience award "cinema d'ecrain 2006", Geneva

“Little Terrorist” 2005/06

  • 77th. Academy Awards 2005, Oscar Nominated for “Best Short Film”
  • Nominated European Academy Awards 2005
  • Winner – 1st prize 28. World Film Festival Montreal
  • Winner – best film Filmfestival Flanders
  • Winner – grand prize Tehran Film Festival
  • Winner – best Film Manhatten Short Film Festival
    Weitere 108 Auszeichnungen auf der Filmseite.

„Swiss Air Force“, 2004

  • Winner - Silver Award international Film Festival Hamburg 04
  • Winner - Creative excellence at the US International
  • Festival in Los Angeles 2004
  • Winner - First prize at "15a rassegna cinematografica internazionale eserciti e popoli, Rome 2005"

Winner Kodak-Student-Scholarship 1998
Invited participant at the 5th International DOP Masterclass, Budapest (Masters: Laszlo Kovacs ASC and Vilmos Zsigmond ASC)

WORKSHOPS

Das Gelernte weitergeben und selber weiter lernen. Mit den Studenten Grundsätzliches hinterfragen, Methoden überprüfen, Neues entdecken.

Workshops:

2012 - 2015  HSLU: Masterclass „Greenscreen Studio“
2016 - 2018  HSLU: Modul „Ansätze zur Stilfindung“
2014 - 2020  Studio 1: Lichtsetzung im Dokumentarfilm

mmm
AWARDS

"Edi"-Nomination UBS - Digital Banking, 2018

Invited participant "eQuinoxe script development" workshop 2014
für Screenplay "Liz&Nina"

"Shouting Secrets" 2011

  • Winner: Grand Jury Award, Best Feature Film, Rhode Island Intl. FF, 2012
  • Winner: Jury Award, Best Feature Film, 36th American Indian FF, San Francisco
  • Winner: Jury Award, Best Leading Actor, 36th American Indian FF, San Francisco
  • Winner: Jury Award, Best Supporting Actor, 36th American Indian FF, San Francisco
  • Winner: Jury Award, Best Feature Film, Columbia Gorge Intl. FF
    Weitere 20 Auszeichnungen auf der Filmseite

„Pas de Panique“ - TV-Comedy-Drama, 2008

  • Winner - Best Television Drama "cinema d'ecrain 2007"- Geneva
  • Winner - Audience award "cinema d'ecrain 2006", Geneva

“Little Terrorist” 2005/06

  • 77th. Academy Awards 2005, Oscar Nominated for “Best Short Film”
  • Nominated European Academy Awards 2005
  • Winner – 1st prize 28. World Film Festival Montreal
  • Winner – best film Filmfestival Flanders
  • Winner – grand prize Tehran Film Festival
  • Winner – best Film Manhatten Short Film Festival
    Weitere 108 Auszeichnungen auf der Filmseite.

„Swiss Air Force“, 2004

  • Winner - Silver Award international Film Festival Hamburg 04
  • Winner - Creative excellence at the US International
  • Festival in Los Angeles 2004
  • Winner - First prize at "15a rassegna cinematografica internazionale eserciti e popoli, Rome 2005"

Winner Kodak-Student-Scholarship 1998
Invited participant at the 5th International DOP Masterclass, Budapest (Masters: Laszlo Kovacs ASC and Vilmos Zsigmond ASC)

WORKSHOPS

Das Gelernte weitergeben und selber weiter lernen. Mit den Studenten Grundsätzliches hinterfragen, Methoden überprüfen, Neues entdecken.

Workshops:

2012 - 2015  HSLU: Masterclass „Greenscreen Studio“
2016 - 2018  HSLU: Modul „Ansätze zur Stilfindung“
2014 - 2020  Studio 1: Lichtsetzung im Dokumentarfilm

WORKSHOPS

Das Gelernte weitergeben und selber weiter lernen. Mit den Studenten Grundsätzliches hinterfragen, Methoden überprüfen, Neues entdecken.

Workshops:

2012 - 2015  HSLU: Masterclass „Greenscreen Studio“
2016 - 2018  HSLU: Modul „Ansätze zur Stilfindung“
2014 - 2020  Studio 1: Lichtsetzung im Dokumentarfilm

A. Vogel       |       Yonex       |       SBB       |       SZKB       |       UBS       |       Swisscom       |       Twint       |       V-Zug       |       Head       |       Ikea       |       Pfister       |       Krebsliga       |       Luma-Foundation       |       Post       |       M-electronics       |       FFFH – Festival du Film Français d’Helvétie       |       Elevation 1249       |       CH-Herzstiftung       |       Postfinance       |       Dubaj-Airport       |       Samsonite

Contact

Markus Huersch

+41 79 208 5116
markus@markushuersch.com

Commercial Agent

Sarida Bossoni Agency 
+41 79 279 1199
welcome@saridabossoni.com